Wie können wir Ihnen helfen?
KUNDENSERVICE
+49 30 3674154 0

Komorbidität

Persistierende oder chronische Rückenschmerzen treten selten als alleiniges gesundheitliches Problem auf.

Dies wird durch neuere Untersuchungen im Hinblick auf die Komorbidität in Relation zu den unterschiedlich weit amplifizierten Rückenschmerzen deutlich.

Unter Komorbidität versteht man grundsätzlich das Auftreten weiterer „begleitender“ Erkrankungen in Verbindung mit einer definierten Grunderkrankung.

So zeigt sich bei Personen mit chronischen Rückenschmerzen eine relativ hohe Komorbidität mit degenerativen und entzündlichen Gelenkerkrankungen, Osteoporose, Schlaganfall, Herzinsuffizienz, Depression, Substanzmissbrauch, Adipositas und chronischem Bronchitis.

Je höher Chronifizierungsstadium, umso häufiger treten unterschiedliche Komorbiditäten auf.

Die Diagnostik und der Therapie von Rückenschmerzen soll daher unter Berücksichtigung von Komorbiditäten und auslösenden Faktoren in enger Zusammenarbeit mit spezialisiertem medizinischem Fachpersonal angepasst werden.


X

Wir verwenden Cookies, um unser Angebot zu optimieren und um zu verstehen, wie Sie unsere Website nutzen.
Außerdem werden teilweise Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung