Wir helfen Menschen
Expertenblog

Rückenschmerzen im Büroalltag

Der Mensch ist nicht zum sitzen geboren.

Die Krankenstatistik zeigt klar, an Nummer eins liegen die Krankheiten des Skeletts, der Muskeln und des Bindegewebes, d.h. allle Arten von Rückenschmerzen fallen hierunter.

Die meisten Arbeitsplätze in unseren Büros sind mit Computern und Bildschirmen ausgestattet. Wir sind zum sitzen gezwungen um mit unserem Arbeitsgerät den beruflichen Alltag zu meistern.

Hier fangen die ersten Fragen an wenn ein Büromensch über Rückenschmerzen klagt.

Zuerst sollte der Arbeitsplatz, Schreibtisch – Stuhl – etc. , auf ergonomische Notwendigkeiten geprüft werden. Wenn ja, dann muss das Sitzverhalten des Büromenschen geprüft werden, d.h. Sitzhaltung – Rückenpflege – etc.

Die richtige Sitzhaltung, Prophylaxe gegen Rückenschmerzen, lässt sich kurz wie folgt umschreiben; keine hängenden Schultern – Arme im Ellenbogengelenk rechtwinklig, Sitzhöhe = Unterarme bequem bei hängenden Schultern auf der Tischoberfläche ablegen.

Wichtig ist auch die Rückenpflege zur Vorbeugung von Rückenschmerzen, d.h. Entspannung der Rückenmuskulatur durch Veränderung des Sitzverhaltens, sowie mögliche Entspannungs- und Kraftübungen zwischen durch.


X

Wir verwenden Cookies, um unser Angebot zu optimieren und um zu verstehen, wie Sie unsere Website nutzen.
Außerdem werden teilweise Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung